Kategorien
Mein Fußball

Herbsturlaub mit Paderborn

Hier feierte der TuS Paderborn-Neuhaus 1994 die Westfalenmeisterschaft. Foto: scp07.de

Es war der 21. Oktober 1992 – ein diesiger und verregneter Herbstmorgen in Scharbeutz. Ein Mittwochmorgen, wie er zuhauf in diesem kleinen beschaulichen Ferienort an der westdeutschen Ostseeküste stattfand. Tagein tagaus. Die Geschäfte öffnete langsam, die Touristenhändler schoben Ihre Verkaufsstände mit Postkarten und Zeitschriften aus allen Ecken der Republik vor ihre Geschäfte.

Scharbeutz in Schleswig-Holstein

Es war aber auch das Zeichen für mich – endlich – an die Fußballergebnisse zu kommen. 1992 war es im Urlaub noch gar nicht so einfach, an diese Ergebnisse zu kommen. Internet war nur etwas für Raumfahrtbehörden, Videotext war in Ferienwohnugnen noch kein Standard – und meine letzte Idee, eine fußballverrückte Großmutter auszurufen und nach den Ergebnissen zu fragen…. keine Chance, Omma guckte Tennis und wußte vielleicht noch wie der FC Schalke gespielt hatte.

Also musste ich im Alter von elf Jahren auf den Mittwoch warten – Mittwoch kam der neue Kicker heraus mit allen Ergebnissen der deutschen Oberligen. Zu der Zeit sorgte mein Ortsverein, die Spielvereinigung Marl, in der Oberliga für Aufmerksamkeit und spielte einen durchaus schönen Ball in der damals dritten Liga. Letzten Sonntag waren die Schwarz-Gelben vom Volkspark zu Gast beim TuS Paderborn-Neuhaus. Drei Tage auf ein Fußball-Ergebnis warten? Heute unvorstellbar! Heute kann ich auf Teneriffa am Krater der Teide stehen oder in West-Sibirien in Tobolsk im Café sitzen, ich bekomme zu jeder Zeit das Fußballergebnis, was mich interessiert. Auf einer der langen Taxifahrten von Tobolsk nach Tyumen zum Flughafen war Dank des guten mobilen Internets sogar das nahtlose Streamen eines Bundesligaspiels des FC Schalke 04 möglich (ok, das geht heutzutage nicht mal in Deutschland).

An besagtem Mittwochmorgen rannte ich nach dem Frühstück jedenfalls runter auf die Eingangsstraße an der rauhen Ostsee, links runter in Richtung damaliges Schwimmbad – vorm Kurpark dann der Zeitschriftenhändler meines Vertrauens in dieser Zeit. Ein Griff in die Zeitungsauslage zum Kicker, schnell die Amateurligen rausgesucht – Marl gewann 3:2 in Paderborn! Drei Tage warten hatten sich gelohnt.

Die Zeitung legte ich wieder weg, so viel Taschengeld gab es damals nicht. Aber Paderborn hatte für mich seitdem einen guten Klang. Neun Jahre später, wir spielten mit dem VfB Hüls gegen den Nachfolgeverein SC Paderborn, gewannen wir beide Spiele in dieser Saison. Der SC stieg in dem Jahr in die Regionalliga auf, mittlerweile spielen die Ostwestfalen in der Bundesliga. Der VfB kickt Sonntag in der Bezirksliga in Recklinghausen-Stuckenbusch, die Spielvereinigung Marl gibt es schon gar nicht mehr.

Früher war doch manches besser…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.